8 Regeln des Erfolgs, an die man jeden Morgen denken sollte

James Caan der CEO von Hamilton Bradshaw Ltd. hat auf Likedin einen interessanten Beitrag über seine acht Regeln des Erfolgs verfasst: The Eight Rules of Success to Think About Every Morning


Seine persönlichen Regeln sind die folgenden: 

  1. Einsatz
    Auch wenn manche es so darstellen, der Weg zum Erfolg ist schwierig. Wenn man etwas wirklich haben erreichen will, dann muss man hart dafür Arbeiten und die nötige Zeit und Leistung investieren. Nur weil es schwierig ist heißt das nicht, dass man etwas falsch macht. Wenn man Unternehmer fragt, werden sie einem bestätigen, dass es das schwierigste war, was sie im Leben gemacht haben.
  2. Glaube an dich selbst
    Wenn man selbst nicht an sich glaub macht es keinen Sinn Unternehmer zu werden. Wenn man eine Firma gründet ist man nur noch sich selbst Antworten schuldig- das bedeutet Selbstvertrauen ist Lebenswichtig. Wenn man selbst nicht an sich oder seine Geschäftsidee glaub, wie kann man dann jemanden anderes davon überzeugen?
  3. Sei Kreativ
    Wenn man wirklich erfolgreich sein will, muss man sich von der Masse absetzen. Auch wenn Caan immer daran geglaubt hat, dass eine Idee nicht komplett neu sein muss, so haben die erfolgreichsten Firmen starke Alleinstellungsmerkmale, die sie von der Konkurrenz absetzen. Kreativität ist eine der wertvollsten Eigenschaften die jemand in der Wirtschaftswelt haben kann.
  4. Sei der ErsteDie Welt ist voller Konkurrenz und wer nicht schnell genug ist bleibt zurück. Man sollte immer als erster zuschlagen. Sobald man eine Vorgehensweise geplant hat, ergibt es keinen Sinn zu warten, das würde der Konkurrenz nur die Chance geben, zuerst da zu sein und und einen entscheidenden Teil der Arbeit oder eines Vertrages zu gewinnen.
  5. Baue eine Marke auf
    Als Caan seine erste Firma gegründet hat, war das erste was er getan hat, ein Büro im besten Teil Londons zu mieten, weil sich eine Mayfair Adresse auf einer Visitenkarte gut macht. Der Raum war in Wirklichkeit war der Raum klein und fensterlos. Niemand hat das gewusst, weil er alle Meetings außerhalb des Büros abgehalten hat. Im Business ist es entscheidend eine Marke und einen guten Ruf aufzubauen. Sobald man das erreicht hat werden die Dinge viel einfacher, da die meisten von uns vorziehen mit Firmen und Menschen zu arbeiten, die bekannt und vertrauenswürdig sind.
  6. Suche Rat
    Man kann nicht in jedem Bereich ein Experte sein, deswegen ist nicht falsch daran Rat zu suchen, wenn man nicht weiter kommt. Wenn man eine Unternehmung anfängt kann es sehr hilfreich sein, mit jemandem zu sprechen, der schon ein paar Jahre Erfahrung hat. Diese Menschen sind normalerweise sehr hilfsbereit und geben gerne ihre Zeit und ihr Wissen weiter.
  7. Organisiere Dich
    Eine erfolgreiche Firma zu führen kann sehr anspruchsvoll und stressvoll sein, eine der wichtigsten Ressourcen ist da die eigene Zeit. Wenn man das meiste aus dem Arbeitstag herausholen will, muss man richtig organisiert sein und sicher stellen, dass man keine wertvolle Zeit mit Aufgaben verschwendet, die man auch an andere hätte abgeben können.
  8. Ein Schritt nach dem anderen
    Wenn man eine Unternehmung anfängt, hat man die Tendenz alle Arbeit die man findet erledigen zu wollen. Das kann ein fataler Fehler sein. Erstens: Wenn man in Vertragsverhandlungen tritt, muss man sicher stellen, dass es eine ausreichende Marge gibt. Auch wenn man sich profilieren will, so ergibt es keinen Sinn Arbeit auf sich zu nehmen, die nicht zu einem ausreichenden Profit führt. Noch wichtiger ist, sich nicht mehr Arbeit aufzubürden, als man bewältigen kann. Dies ist einer der häufigsten Fehler, der sich als sehr teuer herausstellen kann.
Diese Ratschläge sind sicher bemerkenswert und man sollte sie sich häufig vor Augen führen. James Caans Erfolg gibt ihm Recht. 

Keine Kommentare: