Verdienen sie 1000€$ am Tag - Betrug und Abzockseiten

300-500€ Am Tag verdienen
Geld online direkt vom Schreibtisch
Kein Risiko - Geld im Internet 200€ am Tag
Machen Sie 600€ jeden Tag
Mit diesem Trick verdiene ich 10.000€ im Monat
Casino Trick so gewinnen Sie

 Wer kennt solche Anzeigen nicht, sie nerven und verlocken unzählige naive Menschen ihr Geld zu verzocken.

Das gehört zwar nicht wirklich auf diesen Blog, aber das Thema beschäftigt mich schon lange und die mangelnde Logik (Lehre des vernünftigen (Schluss-)Folgerns) vieler Zeitgenossen ist erschütternd. Man kann es vielleicht auch so sehen, dass zur persönlichen Entwicklung auch gehört, dass man Betrug erkennt, seine eigene Gier beherrscht und nicht auf Kosten der Vernunft außer Kontrolle geraten lässt. Auch muss ein denkender Mensch in der Lage sein, seine eigene Ignoranz und die der Masse zu überwinden und tiefgreifende Fragen zu stellen, um der Wahrheit - nicht einer herbeigewünschten, sondern einer durch Logik erstrittenen - möglichst nahe zu kommen. Es gilt zu lernen das primitive und beschränkte Denken zu verlassen und unvoreingenommen und objektiv mit Hilfe der Vernunft, unabhängig von Autorität und Masse der Andersdenkenden, nach der Lösung jedes einzelnen Problems zu forschen.

Die Situation ist die Folgende: Unzählige billige Internetpräsenzen und Youtube Videos preisen den ganz einfachen, sicheren und legalen Weg an im Internet Geld zu machen. Dazu stellen sie ein System vor, bei dem man in online Casinos Roulette spielt und einen Chip ( beispielsweise 1$) auf eine Farbe setzt. Verliert man so verdoppelt man seinen Einsatz. Verliert man wieder verdoppelt man erneut.

Die Idee:

Gewinnt man in der ersten Runde hat mein einen 1$ gewonnen
Gewinnt man in der zweiten Runde hat man auch einen 1$ gewonnen, denn in der ersten verliert man seinen Einsatz, also einen Dollar. In der zweiten setzt man das Doppelte also 2$. Man gewinnt das Doppelte also 4$. Der Einsatz war 1$+2$, also 3$ Einsatz und 4$ Gewinn, macht 1$ Reingewinn.

Das gleiche gilt auch, wenn man in späteren Runden gewinnt, wenn z.B. 5mal die falsche Farbe kommt und danach die richtige:

Einsatz: 1$+2$+4$+8$+16$+32$=63$ ,
Einsatz in der letzten Runde: 32$, also 64$ Gewinn
->; Reingewinn: 1$

Klingt logisch. Warum es in der Praxis nicht funktioniert werden wir unten sehen.
Das System heißt übrigens Martingale (Martingalespiel) und ist so alt wie Roulette selbst (eigentlich sogar älter). Diese kleingeistigen Abzocker haben es sich nicht selbst ausgedacht (Wär aber auch keine große Leistung).


Aber zuerst versuchen wir, mit reiner Logik zu erkennen, warum das System einen Haken haben muss.
Sokrates löste solche Probleme mit nur einer Frage: CUI BONO- Wer profitiert?
Das ist genau der richtige Ansatz. Wir können uns in unserem Fall konkrete Fragen der gleichen Architektur stellen.

  • Warum existieren diese Casinos, wenn sie so leicht abgezockt werden können?
  • Warum ändern die Casinos nichts daran, dass solche System funktionieren?
  • Warum sollte das System verraten werden wenn es wirklich funktioniert?
  • Warum programmiert nicht jemand einen Bot der ein so primitives Spiel durchspielt und macht Millionen damit?
  • Was könnten diese Leute davon haben ein fehlerhaftes System zu veröffentlichen und sogar Werbeanzeigen zu bezahlen um darauf aufmerksam zu machen?


Der logische Schluss ist einfach und alle Fragen haben das gleiche Ergebnis. Das "System" kann nicht funktionieren. Ohne von Mathematik und Spieltheorie oder von Zufallsgeneratoren einen Funken Ahnung zu haben, MUSS man schon zu diesem richtigen Ergebnis kommen.

Wenn man sich intensiv damit beschäftigen möchte, kann man das ganze auch mathematisch beweisen. Das Einzige was man nicht kann, ist zu beweisen, dass es funktioniert- denn das widerspräche nicht nur der Logik, sondern auch der Mathematik. Vielleicht mag bei dem einen oder anderen, wahrscheinlich auch sehr vielen, trotzdem der Eindruck entstehen, "es müsse" funktionieren. Über diese fehlerhafte Logik - oder nennen wir es besser Intuition muss man in Anbetracht des Ergebnisses oben und der allgemein bekannten Schwäche des menschlichen Verstandes, sich täuschen zu lassen, hinwegsehen. Wem das nicht reicht, dem dient die folgende mathematische Erklärung:

Zuerst muss man sich klar machen, dass es bei Roulette keine 50%/50% Chance zwischen Rot und Schwarz gibt, sondern nur 48.6% / 48.6% , denn es gibt 37 Zahlen, davon eine Null (französische Roulette, zwei im amerikanischen) , also 36 Farben, 18 Rot / 18 Schwarz – Chance für Rot = (18/37)= 48.6% , gleiches für Schwarz.

Die Bank gewinnt also schon mal zu ~51.4% bei jedem Einsatz.
Der Hausvorteil liegt damit bei 51.4%-48.6% = ~2.8%
Bei jedem einzelnen Einsatz gewinnt die Bank ca. 2.8% dieses Einsatzes, ob Martingale oder nicht, das trifft immer zu.

Nun eine Rechnung bezogen auf Martingale, ich bediene mich dazu der Beispielrechnung von Wikipedia:

Annahmen:
  • Zéro bedeute Verlust
  • Der Starteinsatz, ein „Stück“, betrage 10 €, nach Verlust werden nacheinander 20, 40, 80 € usw. gesetzt.
  • Das von der Spielbank festgelegte Maximum betrage gerade 20.480 €, sodass die Martingale höchstens 12 Spiele umfassen kann. (Anm.d.V. In der Regel liegt das Tischlimit schon bei 12.000€ bei einem 10€ Min. Einsatz./ bei Online Casinos schon bei 1000€)

Die Wahrscheinlichkeit, ein einzelnes Spiel zu verlieren, beträgt 19/37 = 51 %.

Die Wahrscheinlichkeit 12 Spiele in Folge zu verlieren:
(19/37)^12 = 0,0336 % (d. h. ca. 1 : 2974)

Entsprechend beträgt die Wahrscheinlichkeit, eine Martingale mit Gewinn zu beenden:
1 – (19/37)^12 = 99,9664 %.

Aber: Im Falle des glücklichen Abschlusses gewinnt der Spieler gerade nur 10 €, während er im Falle eines Verlustes 40.950 € verliert (nämlich 10 + 20 + 40 +...+ 20.480 = 40.950).

Nun man gewinnt also zu 99,9664% 10€ und zu 0.0336% verliert man 40.950€.

Erwartungswert: (99,9664%*10)- (0.0336%*40.950€)= 9.99664 – 13.7592 = -3.763€ (pro Serie)

Dieser Wert gilt für die ganze Serie von 12 Spielen. Wir teilen ihn also durch 12 und erhalten: -0.313€, dies entspricht unseren 2,8% Hausvorteil ( Mathematisch ist der Schritt nicht ganz exakt). Das Casino gewinnt also bei jedem Einsatz von 10€; 31cent bzw. 28cent wenn wir Mathematisch genau sind.


Folgendes muss beachtet werden.

  • Erstens liegt das Tischlimit in der Realität niedriger. Man stößt also früher an die Grenze, kann nicht mehr verdoppeln und verliert damit alles.
  • Das Kapital ist in der Realität geringer. Am Beispiel unserer Abzocker soll man 50$-100$ einzahlen und mit 1$ spielen. Man kann also maximal 5 mal verdoppeln ( 6 mal setzen). Man verliert damit schon nach durchschnittlich 54 Spielen. Zu dieser Zeit hat man maximal 54$ verdient, sollte man immer schon beim ersten mal gewinnen. Man verliert aber sein gesamtes Kapital.
  • Auch wenn es so aussieht, als könne man gewinnen, indem man früh genug aufhört, ist das ein Trugschluss. Auch beim ersten Spiel kann sechs mal die falsche Farbe/Zahl kommen. Der negative Erwartungswert von 2.8% gilt schon im ersten Spielt. 



Um nun auch die letzte Frage vollständig zu beantworten:

Was könnten diese Leute davon haben ein fehlerhaftes System zu veröffentlichen und sogar Werbeanzeigen zu bezahlen um darauf aufmerksam zu machen?

Diese Menschen sind als Affiliate für die Casinos angestellt, das heißt, sie werben neue Spieler und bekommen dafür eine Provision vom Casino. Dass der Spieler immer verlieren wird, stört nicht,
denn meistens gibt es nur einen fixen Betrag im Moment der ersten Einzahlung ( Deshalb raten sie einem auch mindestens 50$ oder 75$ einzuzahlen- denn nur für Echtgeldspieler gib es Provision) .
Dabei gewinnt auch das Casino, und deshalb ist es nicht interessiert so etwas zu unterbinden.


Zu einzelnen Argumenten:

"Online kann einem kein Croupier auf den Monitor gucken, also kann nicht verhindert werden, dass das System angewandt wird."

Das ist auch unnötig, weil das "System" nicht funktioniert. Gehen Sie mal in ein live Casino und setzen demonstrativ nach Martingale oder fragen sie direkt, ob Ihr "System" erlaubt ist; der Croupier wird sie anlächeln, Ihnen den besten Stuhl zurecht machen und hoffen, dass Sie viel Geld mitgebracht haben und lange auf das System vertrauen. Wenn die Casinos überwachen wollten, könnten sie das auch an Ihrem heimischen PC, schließlich sieht das Casino auch die Einsätze und alles was Sie sehen und machen.


"Das System funktioniert nur bei ausgewählten Casinos."

Das ist quatsch. Alle Casinos haben einen unabhängig geprüften und ständig überwachten RNG-Random Number Generator ( Zufallszahlengenerator ). Jede Abnormalität würde statistisch erkannt und behoben werden. Casinos verwenden sehr viel Geld darauf zuverlässige und 100% zufällige Generatoren zu haben. Diese unterliegen nicht den Schwächen eines Pseudo-Zufallsgenerators, sondern arbeiten mit echten Zufallszahlen generiert aus nuklearem Zerfall, thermischem oder kosmischem Rauschen oder anderen geeigneten Quellen.

Der eigentliche Grund für diese Aussage ist, dass diese Leute natürlich nicht bei allen Casinos Affiliate sind und leer ausgehen würden, wenn der Spieler sich bei einem anderen Casino anmeldet.
Das gilt auch schon, wenn man nicht den angegebenen Link verwendet, denn ohne den kann das Casino den Spieler nicht dem Affiliate zuordnen.


"Aber man kann das System doch im Spielgeld Modus testen!"

Es unwahrscheinlich schnell festzustellen, dass das System nicht funktioniert, da ein kleiner Gewinn häufiger auftritt, als ein großer Verlust. Dazu kommt, dass Spielgeldtische meist höhere Tischlimits haben und der Spieler mit größerem Kapital spielt. Die meisten dumm Gläubigen werden sich sowieso nicht lange am Spieltisch aufhalten und meinen schon nach zehn Runden erkennen zu können, dass das System funktioniert. Wer wirklich hunderte Spiele spielt, der wird auch dort alles verlieren.

Zitat Wikipedia: "Gerade in dem Umstand, dass ein Martingale-Spieler relativ häufig kleine Gewinne erzielt und auf den sicher eintretenden Totalverlust eine geraume Zeit warten muss, liegt die Erklärung für das Phänomen des sprichwörtlichen Anfängerglücks."



Andere Systeme funktionieren natürlich genau so wenig, namentlich:

Montante Américaine 
Montante Hollandaise 
Progression d’Alembert 
Fitzroy-System
Parolispiel 
Marsch / Permanenzen
Zwei-Drittel-Gesetz 

Auch wenn man andere Systeme findet, oder sich welche ausdenkt sollte man immer Einstein im Hinterkopf behalten. Dieser hatte sich auch mit Roulette beschäftigt und kam zu dem Schluss:
"Man kann beim Roulette nur gewinnen, wenn man die Jetons klaut, während der Croupier wegsieht."

Um es auf den Punkt zu bringen: Kein Roulette System funktioniert!

Fazit
Geld gibt es nie umsonst. Auch im Internet muss man für Geld arbeiten, mal ausgenommen, man betreibt eine Abzockseite oder ein Online Casino. Und für Roulette gibt es kein funktionierendes System, und wird es auch niemals geben. Weiterführende Information: wizardofodds.com

Ein paar Beispiele für diese Abzockseiten:

http://www.genial-und-legal.com/
http://www.schlau-geld-verdienen.com
http://geld-verdienen-einfach.info
http://www.online-roulette-gewinnen.com
http://www.im-moment.info/wohlstandgeldsystem.htm
http://schnellgeldverdienen.net
http://www.100eurojedestunde.com
http://www.schlauheit2010.com
http://www.adlermethode.net
http://www.roulette-trick.eu
http://www.geldgeheimnis.com
http://geldplansystem.com
http://www.onlinecashmethod.com
http://www.relaxedroulette.com
http://www.123cashforyou.com
http://geldpoli.webs.com
http://webmaster-report.org
http://www.revolutionarymoneysystem.com/10498521/
http://www.der-insider.info
http://www.350euro.com
http://haus24-de.webs.com/
http://www.derschnellsteprofit.com/
http://web.geld-sommer.com/
http://www.fabian-faber-26.com/ (Spammails mit Vor- und Zuname)
http://www.malte-informiert.com/ (Spammails mit Vor- und Zuname)
http://www.der-geldesel.de/
http://www.andreas-abel.net/ ( Hat schon angegeben wann er seine Seite vom Netz nimmt, Wohl Angst?)
http://geldeasy.com/
http://olikohle.com/   geile-geld-schleuder
http://cash-lifestyle.com/
http://geldkariereonline.webs.com/
http://derreichesack.rms-recruiting.info/
 http://www.geldstrategien.com/
http://revolutionarymoneysystem.com/10498521/
http://www.geldjetzt24.com/
http://www.inschaltplatz.info/

Smart Moneybooster
http://www.smartstrategie.com/moneybooster/
Hier geht es um ein anderes Spielsystem, die Arbitrage. Dabei wettet man gegen den Markt selbst. Indem man auf verschiedenen Märkten die unterschiedliche Preise haben, Waren einkauft und schnell beim teureren Verkauft. Früher war die Arbitrage bedeutsam. In den Anfängen der Börse wurden die Kurse per Hand geschrieben. Wenn nun in Hamburg eine große Schiffsladung mit Tee ankommt, das Schiff aber kurz vorher absäuft, dann weiß man das in Hamburg und ändert den Kurs für Tee und macht ihn teurer. Nun muss sich ein schneller Mensch auf den Weg machen und der Börse in Bremen bescheid geben, dass Tee teurer gemacht werden muss. Wenn wir nun in Hamburg sind und schneller nach Bremen kommen, als der Mensch von der Börse, dann können wir günstigen Tee zum alten Preis kaufen und ein paar Minuten später, wenn der Kurs angepasst ist zum teuren Preis verkaufen. Ein sicheres Geschäft. Heute bei fast sofortigem Informationsaustausch zwischen den Börsen ist sowas selten möglich. Die Arbitrage lebt von der Undurchschaubarkeit des Marktes.

Mit Sportwetten könnte das natürlich auch gehen. Aber vorsicht!
Auf der Seite http://www.smartstrategie.com/moneybooster/ wird eine Arbitrage Strategie vorgestellt, die auch so funktionieren würde, wenn die Quoten wirklich so wären wie dort vorgestellt. Das wird aber niemals vorkommen. Ein Buchhalter wird nicht eine Quote von 4 zu 1 auf A abgeben, also A für vier mal wahrscheinlicher als Gewinner einschätzen und ein anderer Buchalter gibt 3,5 zu 1 auf B und hält diesen als absoluten Favorit. Wenn überhaupt schätzen die Buchhalter, bzw. Sportwettseiten die Lage im Promillebereich unterschiedlich ein und die meisten Stimmen ihre Quoten natürlich untereinander ab. Man kann bei Sportwetten unter normalen Umständen nur gewinnen, wenn man die Lage besser einschätzt als der Buchhalter, und man muss sie deutlich besser einschätzen, denn die Marge des Buchalters muss man auch überwinden. Wenn man eine solche Quote also wirklich findet kann man natürlich Arbitrage handeln. Aber selbst dann gilt: "Unter Arbitrage-Bedingung versteht man, dass es dauerhaft nicht möglich sein wird, einen risikolosen Gewinn durch den Kauf und Verkauf von Vermögensgegenständen auf einem Markt zu realisieren, da sich die Preise irgendwann angleichen werden." ( Quelle: Wikipedia: Arbitrage

Der eigentliche Trick bei diesem Betreiber, der als ein gewisser Ing. Gerald Ertlbauer auftritt, ist dass man sein Programm benutzen soll, das sogar Geld kostet. Und er eine Provision kassiert, diese Provision frisst das Geld auf. Bzw. würde ich jede Wette eingehen, dass der Erwartungswert spätestens durch die Provision negativ wird, wahrscheinlich ist er es aber auch so. Denn wenn jemand ein solches Programm hat, dass Kurse zuverlässig vergleicht und eine echte Arbitrage finden kann, warum sollte er es uns verkaufen? Und warum muss er sogar Spam-Mails verschicken um Leute von seinem System zu überzeugen? (dazu hier: http://www.mlm-infos.com/ftopic23278.html )

Er gibt auf der Seite sogar eine Ust-ID an. Da ich selbst Unternehmer bin und entsprechend auch eine habe, habe ich mal direkt beim Bundeszentralamt für Steuern eine Anfrage gestellt und das war das Ergebnis:
Keine Überraschung. 

Bei der Arbitrage mit Sportwetten muss man sich immer vor Augen führen, dass man nicht gegen andere Marktteilnehmer wettet, sondern gegen den Buchmacher. Da die Betreiber Geld verdienen möchten und entsprechend auch große finanzielle Mittel haben das sicherzustellen, haben sie ausgeklügelte Systeme um zu verhindern, dass sie Opfer einer Arbitrage werden.


Abzocke gibs auch mit der Börse (Forex) mit Ebooks, Flirtseiten und natürlich den guten alten Schneeballsysteme, alles der gleiche Sumpf.

z.B:
http://www.derreichesack.com
http://die-boersenformel.com
http://www.boersenverdiener.com
http://www.geldverdieneniminternet24.com  (danke an den Spambot der nen Kommentar hitnerlassen hat.)
http://www.bastisbumsblog.com ( Dummfang der Prebyte Media GmbH, für kostenpflichtige "Partnersuchbörsen/ Pornoseiten".)
http://www.michisbumstipps.com/  (Spiegel von der gleichen Seite.)
Zitat von Webuation: "Phishing / Betrug / Malware
Die Site ist ein Fake und Betrug und gehört einer Dachgessellschaft, in den USA, welche weltweit verschiedene Poronoseiten anpreisst. Dazu ist die Site auch noch extrem primitv aufgebaut, was ein privaten Blog vortäuschen soll.
Die Mädchen bzw. Frauen, welche angeblich in den Seiten Flirtfever, etc. angpreisst werden, sind alles proffessionelle Aufnahmen, welche von den verschiedene Sites der Firma online gestellt werden. 99,99 % der Frauen auf den Seiten existieren nicht unter den angebene Orten. Vereinzelt trift man auf "professionelle" Frauen, welche die Platform, für die Anpreisung Ihrer "Dienstleitung" verwenden. Das ganze dient nur dazu zu suggerieren, das man hier leicht an Frauen herankommt.
Nun den, wer's glaubt, wird ..."


Aufklärungsseiten:
http://www.manusblog.de
http://abzocknews.blogspot.com

Hilfreich ist auch das kostenlose Firefox Addon Web of Trust WOT 
So erkennt man schnell was man von einer Seite zu halten hat.

PS: Man darf Roulette und dergleichen nicht mit Spielen wie Poker vergleichen, die wirklich Spielkönnen involvieren. Wer den Unterschied nicht erkennt dem hilft nur Google und Köpfchen einschalten.

Das ganze ist natürlich Illegal. Nicht unbedingt für den Spieler, aber für den Betreiber solcher Seiten ( Die Abzockseiten, nicht die Casinos) Derzeit wetzen sich schon unzählige Anwälte die Zähne, denn diese Seiten haben eins gemeinsam: Sie verstoßen gegen die Impressumspflicht, sie bewerben (illegales) Glücksspiel. Das wird dann primär wegen Wettbewerbsverstoß und Betrug gemäß §263 StGB (Genauer: Provisionsbetrug, wegen der Selbstschädigung des Opfers, i.V.m. Drittbereicherungsabsicht und mittelbarer Selbstbereicherung).

Also sollte niemand auf die Idee kommen sich auch eine solche Seite zu basteln und kräftig abzusahnen. Was man dagegen tun kann: immer wenn man eine Anzeige bei Google usw. von solchen Leuten sieht, einfach mal draufklicken, Werbung ist teuer.

Nachtrag:

Auf einer dieser Seiten habe ich nun diese gesetzliche Warnung gelesen:
"Die Wirksamkeit des Systems ist langfristig nicht garantiert, genauso wenig wie das Logo "Zur besten Methode 2010 gewählt" und der mathematische Beweis, die rein fiktiv sind. Weder die Internetseite "Methode2010.com" noch die Administratoren bzw. die Personen, die Kommentare hinterlassen, können für Gewinne oder Verluste der Spieler zur Verantwortung gezogen werden."

Also sowohl das tolle Logo, als auch die mathematischen Beweise sind frei erfunden, wen wunderts. Und das System garantiert keinen langfristigen Gewinn, ich dachte genau das ist das Ziel? Sehr interessant. Andere Seiten haben sogar einen Disclaimer, dass sie nicht sofort verklagt werden wollen, sondern man bitte erst Kontakt aufnehmen soll. Alle diese Warnungen und Disclaimer sind rechtlich völlig sinnlos und können eher vor Gericht dazu verwendet werden, um dem Täter den Vorsatz nachzuweisen.


Wer noch andere Abzockseiten kennt, oder eine Anmerkung/ Kritik loswerden möchte, ist herzlich zu einem Kommentar eingeladen.

PS: Das Video hier hat mich in diesem Zusammenhang reichlich zum schmunzeln gebracht:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

jajaja

Max hat gesagt…

nein

Christopher Adamek hat gesagt…

Hey, aber du hast eine tolle Recherche gemacht. Bravo! Man sollte ja nie vergessen, dass man Geld schneller verlieren kann statt zu verdienen.

Anonym hat gesagt…

good stuff

Anonym hat gesagt…

also bitte leute, ok nehmen wir mal an diese Software, die zufällige Ergebnisse liefern soll > ist eine Abzocke (so müsste zum beispiel über 20 mal eine einzige Farbe kommen)- was kann man da machen - testen mit 1 cent start wenns geht so verliert man höchstens ca 12 € nach 8 maligem verdoppeln

Nun nehmen wir das echte live Roulette > da kann ich aus Erfahrung folgendes sagen: nach einer größeren Serie liegt die STATISTISCHE WAHRSCHEINLICHKEIT (SIEHE unzählige Permanenzen)
bei gegen zu setzen zu gewinnen bei 99,99%

es kommt eventuell einmal in 50 Jahren vor in irgendeinem Kessel in irgendeiner Spielbank, dass eine Serie höher ist als 15 mal die gleiche farbe!!!

Das ist Fakt!!

Anonym hat gesagt…

der erste Post ist ein Faker

Seraph hat gesagt…

@Ano3

Das ist grober Unfug was du da schreibst. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Serie 15 mal erreicht liegt bei: 0,514^15 = 0.00462% , hört sich unwahrscheinlich an.

Das bedeutet solch eine Permanenz tritt alle 21.645 Spiele auf. Hört sich immernoch unwahrscheinlich an.

In einem live Casino mit nur zwei Roulette Tischen würde das nur 11 Wochen dauern, wenn man folgende Rechnung annimmt: Ein Spiel dauert 3min -> 20 Spiele/h je Tisch. Also 40 Pro Stunde. Würde das Casino nur 8 Stunden öffnen sind das 320 Spiele am Tag, bei 6 Tagen in der Woche sind es: 1920 Spiele. Für 21.000 also 11 Wochen. Damit fünf mal im Jahr, in 50 Jahren also ganze 250 mal.

Ich gehe sogar davon aus, dass ein Spiel weniger als drei Minuten dauert und die meisten Casinos haben länger als 8 Stunden geöffnent und weit mehr als zwei Tische in Betrieb.

In einem Online Casino dauert ein Spiel natürlich unvergleichlich kürzer und so kommt es einem subjektiv so vor als kämen diese Permanenzen häufiger.

Ich verstehe aber das Problem sowieso nicht. Bei 15 in Serie hätte man nach Martingale schon 32k € gesetzt, wenn man mit 1€ anfängt. Das Tischlimit ist schon bei 1200€ erreicht also nach 10 Verdopplungen und die treten schon im durchschnitt nach 781 Spielen auf, also fast drei mal am Tag (s.o.).

Ob du da nun Erfahrungen hast oder nicht, ist irrelevant. Du sitzt vielleicht 2 Stunden alle paar Tage in so einem Casino und bekommst nur einen Bruchteil der ganzen Permanenzen mit.

Manche Casinos veröffentlichen die kompletten Ergebnisse der letzten zig tausend Spiele. Frag mal nach und lass dir soetwas geben, dann kannst du nachrechnen.

Anonym hat gesagt…

Du hast Dir sehr viel Mühe gemacht! Ein Mathestudent?

Seraph hat gesagt…

Jurastudent. Aber Mathe und Jura sollen ja sehr viel gemeinsam haben.

Anonym hat gesagt…

Ich finde es wichtig, dass die Leute vor unseriösen Seiten gewarnt werden.
Jedoch spiele ich auch mit System in einnigen dieser Casinos und habe bis jetzt nur Gewinne eingefahren. Wenn alle Systeme nicht funktionieren, wie kann ich mir das dann erklären?

Anonym hat gesagt…

Das kannst du dir SO erklären:
Du bist wahrschinlich auch so ein "Anlocker" oder was weiß ich...
Du versuchst noch nach so einem (sehr tollen & hilfreichen) Beitrag, der besser recherchiert ist, als alles was du bis jetzt geschrieben hast, uns weiß zu machen, dass du damit Geld verdienst?? NIE IM LEBEN! Vielleicht hast du auch mal was gewonnen, dann aber nur 2€ und die haste 2 Spiele später wieder verzockt!
Lasst die Finger von solchen Spielen!!!

Seraph hat gesagt…

In der Mathematik wird das mit der Varianz beschrieben. Die Stellt das Streumaß vom Erwartungswert dar. Beim Roulette liegt der Hausvorteil unabhängig vom System bei 2,8% (fr. Roulette) das ist relativ gering. Je geringer der Hausvorteil je größer die Varianz. Bei einer großen Varianz weichen die Ergebnisse also stark bzw. lange vom Erwartungswert ab. Erst bei einer großen Anzahl von Spielen wird die Näherung an den Erwartungswert genauer.

Das bedeutet in der Praxis, dass vielleicht von 100 Leuten, die 500 Spiele Roulette spielen, noch 20 Personen nach diesen 500 Spielen im Plus sind, die anderen sind im Minus, einige auch schon pleite. Nach 1000 Spielen sind vielleicht immernoch 5 Leute im Plus, aber nach 1.000.000 Spielen wird keiner mehr im Plus sein. Die Leute, die also nach sehr vielen Spielen noch im Plus sind, haben einfach Glück gehabt. Das ist ernüchternd aber die Wahrheit- Das liegt nicht an irgend einem System. Es dauert nunmal einfach seine Zeit bis der Erwartungswert angenähert ist.

Das gleiche gilt natürlich auch für die andere Richtung, ein paar Pechvögel werden unsäglich schnell alles verloren haben und die Glücksritter gewinnen einige Zeit, werden aber auch verlieren, wenn sie nicht aufhören.

Also mein Tipp für die Glücklichen, die mit Roulette gewonnen haben: Fordert das Schicksal nicht heraus, nehmt was Ihr habt und kehrt Roulette den Rücken.

Anonym hat gesagt…

Hallo,

vielen Dank für diesen interessanten Beitrag.

Selbst wenn man das Tischlimit und das Eigenkapital mal unberücksichtigt lässt, wird man doch trotzdem verlieren, weil ja die Bank (das Casino) immer ein Zahl (die Null) mehr hat als der Spieler. Woraus sich dann die ca. 51% Gewinnchance des Casinos ergeben. Sehe ich das richtig?

Viele Grüße

Seraph hat gesagt…

Ja, das siehst du richtig. Es gibt eben 37(38) Zahlen und nicht nur 36, 18mal Rot, 18mal Schwarz und eben eine oder zwei Zero, der Spieler bekommt bei den einfachen Chancen nur den 36 fachen Gewinn ausgezahlt (35 Stück gewinn und 1 mal den eigenen Eisatz zürück) Genau so entsteht der Vorteil auch bei Einfachen Chancen. Dort ist die Gewinnchance dann 18/37=48,6% für den Spieler.

Anonym hat gesagt…

Hallo
Gott sei Dank gibts Seiten die diesen Betrug auffliegen lassen und sich auch die richtigen fragen stellen. Den so wie es in diesem Beitrag schon steht "Warum sollte jemand der ein solches System entdeckt hat das weitergeben" Und wenn das so einfach wäre warum ist dann nicht schon jeder Millionär.
Es gibt keinen einfachen weg an Geld zu kommen dafür muss man hart Arbeiten.

Danke an den Verfasser dieser Seite

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank dafür

Anonym hat gesagt…

sehr interessanter Artikel :)

Anonym hat gesagt…

Hallo,danke für die Warnung. Meine persönliche Lebenserfahrung ist:
NIEMAND HAT ETWAS ZU VERSCHENKEN!
Warum sollte jemand mir ein todsicheres System anbieten, wenn es doch sicher einfacher wäre, dieses todsichere System für sich zu behalten?
Es gibt einfach keinen einfachen Weg an Geld zu kommen, dafür muss man hart arbeiten. ( Wie schon Anonym gesagt hat )
Danke an den Verfasser dieser Seite.
Ro/hi

JeyKey hat gesagt…

Super - dieser Beitrag! Es war schon seit Menschengedenken so: Gier schaltet Hirn aus! Ich habe selbst Martingale gestestet: Ergebnis: Die Casinosoftware führt dich früher oder später immer ins Tischlimit. Selbst beim Einstieg nach 7 Farbfolgen geht es sehr rasch in das Limit, 18mal gleiche Farbe ist keine Seltenheit - Totalverlust! Also für diejenigen, die weiter die Casinos und Ihre Werber füttern wollen: weitermachen!!

Anonym hat gesagt…

Hallo,

super aufschlussreich dein Bericht.

Ich wurde erst gestern mit diesem Mist konfrontiert.

Da ich von Haus aus ein neugieriger Mensch bin, machte ich den Test aufs Exempel.

Was soll ich sagen, das Ergebnis war, wie zu erwarten, sehr ernüchternd.

Auch wenn diese Vorgehensweise bis zu einem gewissen Punkt zu funktionieren schien, gab es doch einen großen Hacken - das Limit auf Farbe.
Das liegt nämlich bei maximal € 300,00.
Das Tischlimit, also alles auf dem Tisch, von mir gesetzte Geld, darf maximal € 3.000,00 betragen.

Sollte es also vorkommen, dass neunmal die falsche Farbe kommt, ist schluss mit lustig. Jetzt müsste ich bereits € 512,00 einsetzen, um auf der Gewinnerseite zu sein. Das geht aber nicht mehr da das Limit bei € 300,00 liegt.

Zu diesem Zeitpunkt hab ich bereits € 511,00 eingesetzt und VERLOREN, in der Hoffnung € 1,00 !!!! zu gewinnen!

Und ich denke die Wahrscheinlichkeit, dass 9-mal die falsche Farbe kommt, ist weit höher anzusiedeln, als 15-mal.

Warum sollte ein normal denkender Mensch bereit sein, für etwas € 511,00 zu bezahlen, wenn es nur € 1,00 wert ist?

Ich glaube spätestens jetzt sollte jedem klar sein, welches Risiko auf der Seite des Spielers ist, und welche Chancen und Sicherheiten auf Seiten der Spielbank.

Ich hoffe es finden viele auf diese Seite, und bleiben so vor einem großen Verlust bewahrt.

Gruß
Wolfi

Anonym hat gesagt…

wunderbar =) bin vorhin selbst auf eine solche seite gestoßen. bis dahin war mir das konzept neu. natürlich gleich mal google missbraucht um zu kucken, wieviele schon damit auf die fresse geflogen sind. man kann sich jetzt natürlich darüber streiten, ob man finanzlemminge über alles aufklären sollte... in jedem fall sehr viel arbeit für einen detaillierten bericht. leute, sucht lieber das gold am ende des regenbogens :o

Anonym hat gesagt…

Hey,

Ich bin eben auch in den Genuss gekommen, mir eine solche seite durchzulesen und interesse zu wecken, jedoch dann kam auch bei mir dein angepriesenes logisches denken, in aspekten wie "warum sollten die ein solches system veröffentlichen" z.B.. zum vorschein. daraufhin habe ich den Link der Seite Gegoogelt und bin hier gelandet und habe mir deinen (seraph) beitrag sorgfältig durchgelesen und bin sehr begeistert:) man muss schon ne menge im kopf haben um so unglaublich fehlerfrei und detailiert, sowie sehr wissenswert zu schreiben! Frei nach dem Motto "man lernt nie aus", habe ich heute gelernt, was das "martingalespiel/prinzip" ist:) dafür vielen dank, denn ich lege viel wert darauf nicht so hirnverbrannt wie der großteil der menscheit durch die welt zu laufen:)

Anonym hat gesagt…

Hallo und danke für deine Auflösung und deine intensiven Recherchen. Wurde über Facebook auf http://geldpoli.webs.com/ gelinkt. Wie kann das sein ,dass solche Unternehmen wie Facebook ,mit solchen betrügerischen Unternehmen zusammen arbeiten? Wann gibt es nicht endlich mal ein Gesetz dagegen ,die sowas und andere ähnliche Seiten verbieten? Es nervt aufjedenfall. Ich habe die Sch..... gestrichen voll mit dem ganzen betrügerischen Angeboten wie diese Casino Tricks ,Kredit Angebote ,Handy Abos u. leider v.m. Mensch ,eigendlich hätte ich schon unzählige Autos ,IPads/IPhones und Millionen auf dem Konto haben müssen ,stattdessen gibt es immer wieder nur Neue Rechnungen oder der Gleichen... Es ist oft nicht die Dummheit der Menschen sondern oftmals die Verzweiflung und die Not der Menschen ,die hier von solchen und anderen Angobten geködert werden... Diesen UNTERNEHMEN sollte endlich mal jemand den Gar aus machen... Danke nochmals

Anonym hat gesagt…

Hallo,

Lob an den Verfasser!

Ich finde es immer wieder erfreulich, wenn ich sehe, dass es auch andere gibt, die sich einfach mathematisch überzeugen lassen und nicht ihre eigene Meinung über mathematische Gesetze stellen :-)

Leider ist es ja immer wieder so, dass manche Menschen meinen, dass sie es besser wissen, ganz egal, was bewiesene Fakten sagen.

Es ist leider so, dass es tatsächlich welche gibt die (aktuell NOCH) erfolgreich mit dem System sind. Da es ja wie oben geschrieben, bisweilen länger dauern kann, bis der Verlust eintritt. Daher meinen manche (noch), dass das System funktioniert.

Fakt ist, wenn die Verlustwahrscheinlichkeit nur einen minimalen Bruchteil höher als die Gewinnwahrscheinlichkeit ist, dann wird man langfristig verlieren. Je höher die Wahrscheinlichkeit - desto schneller kommt statistisch der Verlust. De facto kann er jedoch direkt im ersten Spiel kommen.

Ich lese solche mathematischen Auswertung immer liebend gerne. Denn alles was man mathematisch beweisen kann, ist so wunderbar tranzparent.

Mich ärgert es nicht, dass manche das System dennoch anwenden - denn sie werden früher oder später selbst zu der Erkenntnis kommen, dass das was der Autor hier verfasst hat zu 100% stimmt. Auch wenn sie evtl. teuer für diese Erkenntnis zahlen müssen...

Was mich ärgert ist, dass es Seiten gibt, die mit diesem Blödsinn Geld verdienen! Richtigerweise haben einige hier geschrieben, dass man für Geld arbeiten muss.
Wer schnell Geld verdienen will, muss dann leider zu illegalen Mitteln greifen... Diesen Leuten sollte das Handwerk gelegt werden!

Grüße

Anonym hat gesagt…

Ein super Artikel!

Geglaubt hab ich die Spam-e-mail nicht, dafür bin zu großer Realist, oder besser: Ohne Fleis kein Preis.
Kleine Info:
Bei 17 und 4 gibt es aber ein System über die Wahrscheinlichkeit der noch nicht gezogenen Karten eines Spieles. Funktioniert über die Augenzahl der verbleibenden Karten die entweder
positiv, neutral, oder negativ bewertet werden.


Gruß

Seraph hat gesagt…

Das ist richtig bei Blackjack funktioniert das so genannte Card- Counten. Aus dem Grund heraus, dass ein Black Jack nicht nur den doppelten Einsatz ausschüttet, sondern meist den 2,5 fachen. Ist das Deck nun stark gefüllt mit Assen und Zehnen( Kings/Queens/Jacks/Tens) Dann wird ein BJ wahrscheinlicher und der Spiler hat einen Vorteil, denn er selbst verliert nur den einfachen Einsatz, wenn das Casino einen Blackjack zieht. Der geringe Hausvorteil des Casinos wird so ausgeglichen.

Im Unterschied zu Roulette Systemen ist Card Counten aber auch nicht gestattet und es droht Hausverbot, wenn man es trotzdem macht.

Das funktioniert natürlich auch nicht bei Online Casinos, diese haben etweder ein unendliches Deck, oder ein durchgängig gemischtes. Auch bei vielen Live-Casinos findet man Dauermischmaschinen. Counten wird unmöglich, der Hausvorteil bleibt bestehen, unnabhängig davon wie man setzt.

Anonym hat gesagt…

Schöner Beitrag, allerdings würde ich die Links auf die Seiten entfernen weil diese auch icht erlaubt sind.

Zum System, das System funktioniert nicht. Weshalb das so ist wurde bereits beschrieben.

Ich habe es aber selber getestet und mich davon zu überzeugen, es ist so das Ihr am Anfang wirklich gut abscheneidet und gewinnt. Ich habe 2000 Euro in einer Nacht geschafft :) Allerdings habe ich es auch geschafft fast alles in ein paar Sekunden zu verliere.

War ein nettes Erlebnis und hat Spass gemacht, ich hatte keine realen Verluste weil ich rechtzetig ausgestiegen bin bevor auch mein Einsatz drauf geht.

Allerdings ist es sehr schwer die Bremse zu ziehen und Stop zu sagen, man hat immer Kopf, das holst Du alles wieder rein.

Nichts holt man wieder rein, nur die Bank gewinnt und der der Euch geworben hat.

Seraph hat gesagt…

Das sag mal warum die Links nicht erlaubt sein sollen.

Jan4life hat gesagt…

Vielen Dank für diesen tollen Artikel!
Ich sehe immer wieder Kommentare dieser Lockvögel auf allen möglichen Seiten, zu allen möglichen Dingen und mir war klar, dass das nicht stimmen kann. Dafür musste ich es nicht erst ausprobieren.
Aber so funktioniert das mit der Gier und mit den Süchten...
Und welcher Gierige und/oder auch Süchtige wird bitte schön am Ende des Tages, des Monats, des Lebens der Gewinner sein???
An alle, die es immer noch nicht begreifen wollen: Das Geld liegt nicht auf der Straße! Diese Leute haben nichts zu verschenken! Ihr werdet die Verlierer sein, nicht die Gewinner!

Vielen Dank nochmal für diese tolle Recherche und weitermachen so!

Anonym hat gesagt…

Das hier ist eine ganz exzellente Seite.
Ebenso ärgerlich wie unverständlich ist, daaß die Betrugsmaschen anscheinend ewig funktionieren.

Hierher stieß ich durch Recherche nach der Betrügerseite
www.Der-Geldesel.de
die anscheinend schon seit 10 Jahren Geld abwirft:

Die Bande schreibt eifrig und postwenden die eigenen Belobigungen, z. B.:
http://www.ciao.de/geldesel_de__370041
http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/geldesel_de__370041
http://www.ciao.de/geldesel_de__Test_8753833
Die Einträge sind aus dem Jahr 2000, aber nach einer aktuellen Warnung kamen innerhalb von fünf Minuten gleich 5 Antworten mit Lobhudeleien.

http://www.denic.de/webwhois/
sagt erwartungsgemäß:
"Fehler: "http://www.der-geldesel.de" ist keine gültige Domain."

http://www.der-geldesel.de/impressum.html

existiert nicht!!
Philip Prinz
Friedrichstraße 100, 10435 Berlin
existiert nicht!!

Telefonnummer frei erfunden!

per Google Street View: dort ist ein schäbiger Bau mit Asia-Imbiß und Blumenladen!!!

Domain anonymisiert, Server in USA

http://www.whoisbucket.com/view/der-geldesel.de

Domain: der-geldesel.de
Nserver: ns1.anadoludns.com
Nserver: ns2.anadoludns.com
Status: connect
Changed: 2011-02-12T23:57:13+01:00

[Tech-C]
Type: PERSON
Name: Brooke Stein
Organisation: MediaOn DOT COM
Address: Florin Road 319
PostalCode: 95823
City: Sacramento
CountryCode: US
Phone: +1 9163130702
Fax: +1 9163130701
Email: sales@mediaon.org

Anonym hat gesagt…

Ich bedanke mich dafür das es solche Leute noch bzw. überhaupt gibt, die Menschen vor solchen betrügerischen machenschafften warnen!!!

Klar sollte der gesunde Menschenverstand schon wissen das "Geld-Tipps" nur gegeben werden um selbst zu verdienen, nicht etwa um jemanden etwas zu schenken...so funktioniert die Wirtschaft nun mal eben nicht und leider die meisten Menschen auch nicht...Menschen wollen nehmen, nicht geben!

Deshalb nochmal ein großes Danke, das sich für uns hier jemand mal richtig Gedanken gemacht hat und sachlich an unsere Vernunft appeliert.

Anonym hat gesagt…

und das umsont!!!

Anonym hat gesagt…

Von zeit zu zeit sendet Gott seine Engel auf Erden um die Menschen vor Dummheit zu bewahren,
von allem junge Menschen die noch keine Erfahrung haben sind damit gemeint.
Glaube allein reicht nicht aus um die Zeichen zu verstehen, eine gehörige Portion Verstand ist Voraussetzung.

Der Weise

Anonym hat gesagt…

Good job

Anonym hat gesagt…

danke für die Mühe!

Anonym hat gesagt…

Super arbeit des verfassers.Hier sagt endlich mal jemand die wahrheit über diese abzocker.Leute denkt logisch und fallt nicht auf diese abzockerspiele rein.Lieber harte und ehrliche arbeit für ehrliches geld.

Anonym hat gesagt…

if you play with red/black, you should make your bet just after a succession of 10 times (or more) the same color. for example if the ball drops 10 times on a black number,i'll do a 1$ bet on black and begin with the martingale. you will win less (because you play less) but the possibilites to loose will reduce drastically (but still exist)!

i'm sorry for writing in english but a can barely understand what is written on this site!!!

Lino Coscia hat gesagt…

Thats not true. The Roulette got no memory, the probability is the same, even i you wait until 100 red has fallen.

An example: If you flip a coin which had shown head three times before. What are the chances for head again? On a fair coin its exaclty 50% again. The question is not whats the chance for 4 times head in a row; that would be 6.25%. If you enter the game after some rounds, the past has no effect on your game.

Anonym hat gesagt…

wenn der hausvorteil ein problem ist dann müssen wir nur einfach auf 1-12 und 19-36 wetten. da liegen die gewinnchancen auf 81,01% und der HAUSNACHTEIL auf 62,16%!
also 2eur auf 1-12 legen und 3eur auf 19-36, wenn verloren wird dann muss man einfach mit dem doppelten einsatz 3 mal gewinnen..... usw.
aber immerhin kann es bei der martingale zu riesigen verlusten in kurzer zeit kommen.
ich würde mich freuen wenn jemand dass von oben mit dieser strategie (dass ist kein trick um geld zu zaubern) neuberechnet.
mfg

Lino Coscia hat gesagt…

Gerne rechne ich das aus aber sag mir erst wie genau du setzt.

1-12 deckst du über Premier ab und wie kommst du auf 19-36?


Ich kann dir aber schon verraten, dass der Hausvorteil weiterhin bei 1/37 bzw. 2,7% liegen wird.

Anonym hat gesagt…

Mich würde eine berechnete Kurve interessieren, die über mehrere Permanenzen geht, vor allem interessiert mich, wie die Kurve nach einem Totalverlust weitergeht. Alles vorausgesetzt, es gibt kein Tischlimit und der eigene Einsatz ist unbegrenzt. Kommt es nach dem Totalverlust irgendwann wieder zu Gewinn, oder ist das ausgeschlossen?

Lino Coscia hat gesagt…

Das ist eine gute Idee ich werde eine solche Kurve ausrechnen lassen.

Einen Totalverlust kann es nicht geben bei unbegrenztem Tischlimit und unbegrenztem Kapital. Das widerspricht sich insich.

Wenn es einen Totalverlust gibt, da es entweder ein Tischlimit oder ein Kapitallimit gibt, dann kann die Kurve praktisch nicht wieder hoch, weil man nach TOTALVERLUST logischerweise kein Geld mehr zum setzen hat.

Mathematisch wird eine Kurve gegen unendlich ins minus unendlich approximieren.

Anonym hat gesagt…

Super Artikel ;)

Leider ist es schon so weit dass auch über Facebook diese Seiten gesponsert werden und vermutlich viele Leute drauf reinfallen!
Ich persönlich rate jedem vorsichtig zu sein wenn es um Online Casinos geht. Sie werben mit tollen Ersteinzahlungsprämien und Bonussen, doch der Bonus und die Gewinne werden erst ausgezahlt wenn ein Vielfaches der Ersteinzahlung umgesetzt worden ist(Meistens das 30 bis 40 zig Fache). Ein kleines Rechenbeispiel: Zahlt eine Person X 100€ ein, so müsste diese Person 3000 Euro umsetzten bis sie den Bonus und die Gewinne die mit dieser Einzahlung in Verbindung stehen sich auszahlen lassen kann. Erschwerend kommt hinzu dass die Black Jack oder Roulette- Einsätze nur zu einem geringen Prozentsatz (zwischen 10 und 25%) gewertet werden. 10 gesetzte Euro beim Roulette sind also bei 20% Wertung nur 2,5 € wert. Um das Beispiel fortzuführen mit einem gewerteten Multiplikator von 0,2=20%: 100€*30 =3000€ 3000€*5=15000 € Eine stolze Summe die man umsetzen müsste um den Bonus von meist nur 100-150 € zu kassieren. Vermutlich ist schon lange der eingezahlte Betrag längst verloren! Lest euch die Bonusregelungen gut durch, Ich würde unter diesen Bedingungen auf Bonusse wie den Ersteinzahlungsbonus komplett verzichten, denn er zwingt zum Weiterspielen und führt zum längerfristigen Verlust - selbst wenn ihr anfänglich im "Plus" liegen solltet.
Noch ein paar Anreize der Vorteile einer echten Spielbank:

Solltet ihr auf Farbe gesetzt haben und es kommt die 0 so wird euer Einsatz lediglich gesperrt und ist nicht sofort verloren, kommt bei der nächsten Drehung eure gesetzte farbe, so ist euer Einsatz wieder verfügbar.
Bei einem Blackjack eines Spielers und einem Ass des Dealers wird eine 1:1 Auszahlung angeboten, die habe ich im Online Casino beim Live Blackjack letztens nicht angeboten bekommen..Dies sind Kleinigkeiten, die jedoch den Hauvorteil des Casinos verbessern.
Über die Gewinnauszahlung müsst ihr euch in der Spielbank auch keine Sorgen machen ;))

Mfg

Anonym hat gesagt…

bin zwar gerade 20 euro losgewurden nachdem ich auf den RouletteBotPlus vertraut hatte, allerdings dank dieser seite hier bin ich der verlockung entkommen nochmal zu spielen.
ich zahlte 20 euro ein und bekam einen 200% bonus und legte somit also mit 60€ los. in den ersten 5 minuten war ich auf 100€ doch dann auf einmal in sekunden verlor ich alles!!!!!!!!!!
echt abgefuckt

Bruno Peter Lewicki hat gesagt…

Als Erstes ein Dankeschön an den Verfasser dieses Berichtes, es hat sicher viel Zeit gekostet, die Details zu recherchieren.

Ich habe vor längerer Zeit die 500€ Formel Internetseiten als Betrug bei der Polizei angezeigt.
Habe darauf hingewiesen, dass es sich hierbei nur um Lockvogel-Seiten bestimmter Online-Casinos handelt, viele neue Kunden zu bekommen, die man letztendlich ausnimmt wie eine Weihnachtsgans. Habe darauf hingewiesen, dass diese ominösen Firmen auch auf Facebook reichlich Werbung betreiben. Bisher keine Antwort und auch keine Schließung dieser Webseiten. Wo beschützt ein demokratischer Staat seine Bürger vor solchen Betrugsfirmen?

Lino Coscia hat gesagt…

Hallo Herr Lewicki,

sicherlich gehören solchen Machenschaften das Handwerk gelegt, aber ich halte es immer für schwierig das Maß zu finden, bis zu dem der Staat seinem Bürger die Verantwortung für sein Leben abnimmt. Gerade in einem demokratischen Staat sollten die Menschen auch immer die Freiheit haben dumm zu handeln. Das ist Teil der Evolution und nur so trennt sich die Spreu vom Weizen. Denn wie weit würde das gehen, irgendwann müsste man die Menschen schützen zu teure Produkte zu kaufen, oder ungesundes Essen.

Ich denke der Staat sollte nur dort einschreiten wo wehrlose und unschuldige betroffen sind. Aber einem gierigen Dummkopf vor sich selbst zu schützen geht zu weit. Man wird auf diesen Seiten ja nicht besonders ausgefeilt geködert, jeder kann einfach mit 5 Minuten Recherche feststellen, dass das Betrug ist. Dafür soll auch dieser Artikel sein, hier können sich die aufgeschlossenen und logischen Zeitgenossen informieren. Diejenigen, die tatsächlich Opfer eines solchen Betruges werden, haben es in den meisten Fällen verdient. Wer glaubt Geld liege auf der Straße und es gäbe nur einen geheimen Trick um ohne Mühe und Arbeit Geld zu verdienen, dem sollte eine solche Lektion erteilt werden. Das ist nur gerecht, denn es sollte immer einen unterschied machen, ob man klug oder dumm handelt, sonst ergibt das Leben als solches keinen Sinn.

Anonym hat gesagt…

Hallo Herr Lewicki,
Unser Staat und die Polizei haben die Hände voll die guten alten Medienkonzerne und die ultra-Reichen gegen die Machenschaften des bösen zu schützen. Heute wo es so viele schädliche Piraterie-Seiten wie kinox.to usw gibt, wen interessieren die paar Euros des einfachen Bürgers?

Anonym hat gesagt…

Hallo lieber Seraph,

gerade heute bin ich auch auch auf eine Seite gestoßen, wo Geld zum gewinnen ohne große Anstrengung angepriesen wird, (http://www.smartstrategie.com/moneybooster/mod.php?mod=pages&mode=view&id=1). Kurz entschlossen bat ich um Hilfe, um diesbezüglich eine gute Entscheidung zu treffen und bald darauf las ich auch schon Deinen Bericht. Was würdest Du nun sagen, wem sollte ich mich bedanken,... bei Dir oder bei jemand anderem? Wenn Du weißt was ich meine,... Seraph, Jah'

Lino Coscia hat gesagt…

Ich habe mir die Seite direkt angeschaut und oben dazu etwas im Beitrag geschrieben. Danke für Ihren Kommentar.

Anonym hat gesagt…

dann, vielen lieben dank,...

LG Artur Pf

Anonym hat gesagt…

Erlauben Sie mir bitte noch eine Frage,... was ist Ihrer Meinung nach 'der Sinn des Lebens'?

Lino Coscia hat gesagt…

Haha, da heben Sie Ihre Frage aber gut genutzt. Ich bin zwar keine Autorität für den Sinn des Lebens, aber ich versuch es mal.

Ich denke der höhere Sinn des Lebens ist: Zu lernen, zu leben und ein Vermächtnis zu hinterlassen. Also sich weiterentwickeln und Wachsen, neugierig sein und die Welt kennen lernen; das Leben genießen und etwas gutes für die Nachwelt zu hinterlassen. Wenn man diese drei Sachen macht ist man glücklich, macht man sie nicht, wird man immer das Gefühl haben, dass einem etwas fehlt.

Anonym hat gesagt…

Hallo Herr Coscia,

ich möchte Sie loben für diese überaus guten Vorsätze. Diese Vorsätze kann man und sollte man auch weiterhin verfolgen, wenn nicht sogar für immer. Aber ist unsere Zeit nicht ein wenig begrenzt dafür?

Salomo sagte mal; Ich sah alle Werke, die unter der Sonne getan wurden, und siehe, alles war Nichtigkeit und en Haschen nach Wind.

Dagegen sollte man Johannes mal anhören; http://www.jw.org/de/publikationen/bibel/johannes/17/#v-3
Suchen Sie auf der Seite nach dem Buch ''Was lehrt die Bibel wirklich''. Ich kann Ihnen dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Das ist mein Dank an Sie zurück.

Nochmlas vielen Dank,... Artur

Lino Coscia hat gesagt…

Vielen Dank.
Da hat Salomo sicher recht, am Ende ist alles Egal und erreichen kann ein Mensch Perfektion sowieso nicht. Aber vielleicht ist das Leben dazu da es trotzdem zu versuchen? Über Konfuzius heißt es: „Ist das nicht jener Mann, der weiß, dass seine Ideen nicht zu verwirklichen sind, aber dennoch nicht davon ablässt?“



Anonym hat gesagt…

Viel Lug und Betrug.Ich schaue auch ab und zu,was es so neues gibt.Was haltet ihr denn von Beonpush?Da gibt es ja auch schon eine Menge negative Stimmen!

micah hat gesagt…

Die Situation

Betty Stevens hat gesagt…

Solche Webseiten sind nicht langlebig und ihr könnt da kaum was verdienen. Wenn ihr an einem stabilen Einkommen interessiert seid, braucht ihr die Webseiten wie it